SMV 11 in Verbindung mit FMA 11

Übersicht

Antennenart:
Kombination von Rahmenantenne und Vertikalstabantenne, umrüstbar durch wahlweise Bestückung der FMA 11 ( Feldstärke - Mess - Antenne )
Frequenzbereich:
0,009 bis 30 Mhz
Umschaltung der Frequenzbereiche:
Automatische Steuerung über die Verbindungsleitung durch das Selektive Mikrovoltmeter SMV 11 in abhängigkeit von der eingestellten Frequenz.
Richtcharakteristik der Rahmenantenne:
Horizontales Richtdiagramm entsprechend dem eines magnetischen Dipols.
Symmetrie:
Verhältnis von maximaler zu minimaler Empfangsspannung des horizontalen Richtdiagramms beträgt  > 20 dB
Stabantenne:
Horizontales Richtdiagramm kreisförmig ( Rundstrahlcharakteristik )
Einstellung der Empfangsrichtung:
Durch drehen des Antennenrahmen auf dem Abstimmgerät kontinuierlich von
0 .... bis 360 Grad.
Eichbedingungen Rahmenantenne:
K – Faktor gilt für Maximum der Richtcharakteristik (Hauptempfangsrichtung)
Eichung mit Normalfeld ( Etalon ) bekannter magnetischer Feldstärke -H.
Angabe des K – Faktors für die äquivalente elektrische Feldstärke.
E =Z o x H ( Z o = 377 Ohm )
E [ dB ( uV/m )] = H [ dB ( uA/m)] + 51,5 dB
Eichbedingungen Stabantenne:
Der K – Faktor gilt für einen Norm – Messaufbau Nahfeld wobei Antenne und Empfänger auf einem Metalltisch mit einer Fläche von 1x1 m stehen und wenn eine Höhe bis zum Antennenfußpunkt von 1,2m vorhanden ist.
K – Faktor:
Ist den entsprechenden Eichtabellen, welche zum Lieferumfang der drei Antennen gehören, zu entnehmen.
Kleinste messbare Feldstärke in Verbindung mit dem SMV 11

Mit der Rahmenantenne
bei 9 khz – B = 200 Hz = 400uV/m
bei 150 khz – B= 200 Hz = 32uV/m
bei 30 Mhz - B = 200 Hz = 3,16uV/m

Mit der Stabantenne
bei 9 khz = 280uV/m
bei 150 khz = 22uV/m
bei 30 Mhz = 0,45uV/m

Größte messbare Feldstärke in Verbindung mit dem SMV 11

Mit der Rahmenantenne
9 khz bis 30 Mhz = 3,2 V/m

Mit der Stabantenne
9 khz – 30 Mhz = 3,2V/m